Apr 162014
 

Ich schreibe so wenig über Reinigungsprodukte fürs Gesicht, weil ich meinen beiden Lieblingsprodukten sehr treu bin. Sie heißen beide Heilerde Waschcreme und sie sind zweieiige Zwillinge. Nachdem ich Euch die Luvos Heilerde Waschcreme bereits vorgestellt habe, soll es heute um die Alverde Heilerde Waschcreme gehen.

Alverde Heilerde Waschcreme (100ml, ca. 2,50 EUR)

Review: Alverde Heilerde Waschcreme

Dass sich beide so ähnlich sind, habe ich bei Test to find the Best gelesen. Ohne diesen Blogpost wäre mir das nicht aufgefallen, weil ich so selten auf Produkte achte, auf denen “für unreine Haut” steht. Nicht, dass ich nicht mal ein Pickelchen hätte. Es ist nur so, dass leider immer noch häufig eher aggressive Zutaten in Produkte für unreine Haut gepackt werden. Das ist hier aber nicht der Fall.

Ich mag cremige Reinigungsmittel für mein Gesicht, die kein ausgetrocknetes Gefühl hinterlassen. Die Alverde Heilerde Waschcreme ist genau das, cremig und mild. Sie bildet keinen großporigen Schaum, wenn man sie mit Wasser mischt, sie wird nur etwas fluffiger. Die Reinigungswirkung ist tadellos, auch Foundation bekommt sie runter. Für das Augenmake-up benutze ich aber immer eine extra Abschminklotion.

Insofern sind das Hautgefühl und die Reinigungswirkung genauso wie bei der Luvos Waschcreme. Auch die Konsistenz und die Farbe sind genau gleich. Lediglich bei den Inhaltsstoffen gibt es ganz feine Unterschiede.

INCI Alverde und Luvos Heilerde Waschcreme

Alverde Heilerde Waschcreme vs. Luvos Heilerde Waschcreme

Ich habe die INCI Listen hier noch mal besser gegenüber gestellt. Jeweils grau hervorgehoben sind Inhaltsstoffe, die an unterschiedlicher Position auftauchen. Die unterstrichenen Levulinic Acid, p-Anisic Acid und Sodium Levulinate kommen nur links auf der INCI Liste der Alverde Heilerde Waschcreme vor.

INCI Alverde Heilerde Waschcreme vs. Luvos Heilerde WaschcremeBeide Waschcremes basieren auf Wasser, Maiskeimöl, dem Feuchthaltemittel Sorbitol, dem milden Tensid Coco Glucoside, Heilerde, zwei weiteren hautfreundlichen Tensiden, einem Emulgator und Glycerin. Bei Luvos folgt dann bereits Parfüm, bei Alverde steht es ganz am Ende der INCI Liste.

Beide Produkte sind BDIH zertifiziert und vegan.

Fazit

Kaufempfehlung, sowohl für die Alverde Waschcreme als auch die Luvos Waschcreme. Ich kann subjektiv keine Unterschiede feststellen. Von den reinen Fakten her hat Alverde das Parfüm weiter hinten auf der INCI Liste, das kann vorteilhafter sein. Preislich ist sie auch günstiger. Also hat sie die Nase ein klein wenig vorn.

Apr 102014
 

Speick Naturkosmetik ist für mich eine dieser Firmen, die ihre jahrzehntelange Tradition nicht vergisst, sich aber immer weiterentwickelt. Vor einem Jahr hat Speick neue Verschlüsse für die Tuben vorgestellt. Es gibt keinen aufgeschraubten Klickverschluss mehr, sondern die Tube geht in den Verschluss über. So wird Material und letztlich auch Gewicht gespart. Das gefällt mir gut. Optisch sehen die Tuben nicht viel anders aus, oder?

Speick Naturkosmetik Conditioner + Shampoo

Speick Naturkosmetik Shampoo und Conditioner

Auf den zweiten Blick erkennt man, dass die Tube unten vielleicht etwas schmaler ist, aber sie ist genauso standfest wie anderen Tuben auch. Ihr könnte hier bei Julie auch die alte und die neue Verpackung im Vergleich sehen.

Aber natürlich soll es auch um den Inhalt gehen. Ich habe das Shampoo und den Conditioner seit 4 Wochen in Verwendung. Die Produkte durfte ich mir bei nu3 aussuchen. Ich kannte den Online-Shop schon als Anbieter von Nährstoffen und Nahrungsergänzung. Dass das Sortiment von nu3 auch viele Naturkosmetikprodukte umfasst, war mir gar nicht bewusst. Umso mehr habe ich mich gefreut, als nu3 auf mich zugekommen ist.

Speick Naturkosmetik Shampoo (200ml, 5,49 EUR)

Das Shampoo ist für strapaziertes Haar gedacht. Es hat diesen angenehm frischen Speick Geruch, den Ihr bestimmt kennt. Von der Konsistenz her ist es gelig und flüssig. Es schäumt gut auf und ich bin mit der Reinigungswirkung absolut zufrieden. Ich wasche meine Haare jeden zweiten Tag und diesen Rhythmus kann ich auch mit dem Speick Shampoo einhalten.

Das Reinigungsergebnis finde ich sehr schön. Die Haare sind sauber und fühlen sich frisch an. Meine Naturwellen kommen auch gut heraus, das Shampoo beschwert also nicht.

INCI

Aqua→ Wasser, Sodium Coco-Sulfate→ mildes Tensid, wenig irritierend,  Coco-Glucoside→ mildes Tensid, wenig irritierend, Sodium Chloride→ viskositätsregelnd, bindend, Glyceryl Oleate→ geschmeidig machend, Emolliens, emulgierend, Glycerin→ feuchthaltend, Sodium PCA→ feuchthaltend, bindet Wasser, Sucrose Stearate→ emulgierend, Sodium Lauryl Sulfoacetate→ Tensid, Argania Spinosa→ Arganöl, Valeriana Celtica→ Speick, Avena Strigosa→ Hafer-Extrakt, Beta Vulgaris→ Rote Beete, Betaine→ antistatisch, Hydrolyzed Corn Starch→ feuchthaltend, bindend, Hydrolyzed Wheat Protein→ filmbildend, haarpflegend, Hydrolyzed Wheat Gluten→ haarpflegend, Xylitylglucoside, Anhydroxylitol, Xylitol→ feuchthaltende Stoffe, Arginine→ antistatisch, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate→ Tenside, Dicaprylyl Ether→ löst andere Stoffe auf, Decyl Glucoside→ Tensid, Parfum, Citric Acid→ pH-Wert regelnd, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate→ Konservierungsstoffe, Limonene, Linalool→ Duftstoffe
BDIH-Siege für zertifizierte Naturkosmetik, vegan

Mir gefallen die Inhaltsstoffe sehr gut. Die Tenside sind mild und es sind einige Inhaltsstoffe enthalten, die die Haare pflegen wie z.B. Arganöl und Haferextrakte. Diese Pflegewirkung merke ich auch bei der Anwendung. Mir hat das Shampoo sehr gut gefallen.

Speick Naturkosmetik Conditioner (100ml, 5,49 EUR)

Der Conditioner riecht … Ihr ratet es schon … natürlich auch wie die anderen Speick Produkte. Er ist eher leicht. Das kann ein Vorteil sein, wenn man feines Haar hat und Spülungen oft zu beschwerend findet. Bei meinen Haaren kann ich diesen Conditioner sogar als leave-in verwenden und nicht ausspülen. Ich gebe eine etwa haselnussgroße Menge in mein handtuchtrockenes Haar und knete den Contioner in die Spitzen. Meine Haare werden nicht beschwert und fühlen sich gepflegt an.

INCI

Aqua→ Wasser, Cetearyl Alcohol→ emulgierend, weichmachend, Argania Spinosa Kernel Oil→ Arganöl, Valeriana Celtica Extact→ Speick, Beta Vulgaris (Beet) Root Extract→ Rote Beete, Avena Strigosa Seed Extract→ Hafer-Extrakt, Inulin→ feuchthaltend, Hydrolyzed Corn Starch→ feuchthaltend, bindend, Hydrolyzed Wheat Protein→ filmbildend, haarpflegend, Glycerin→ feuchthaltend, Sucrose Stearate→ emulgierend, PCA Glyceryl Oleate→ geschmeidig machend, Coco-Glucoside→ mildes Tensid, wenig irritierend, Glyceryl Oleate→ geschmeidig machend, Emolliens, emulgierend, Dicaprylyl Ether→ löst andere Stoffe auf, Decyl Glucoside→ Tenid, Sodium Cetearyl Sulfate→ Tensid, Cocoglycerides→ Emolliens, emulgierend, Cetyl Palmitate→ geschmeidig machend, Parfum, Citric Acid→ pH-Wert regelnd, Portassium Sorbate, Sodium Benzoate→ Konservierungsmittel, Limonene, Linalool→ Duftstoffe
BDIH Siegel für zertifizierte Naturkosmetik, vegan

Ich finde den Conditioner sehr angenehm. Er ist so leicht, dass ich ihn gar nicht ausspülen muss. Einige der Inhaltsstoffe ähneln denen des Shampoos, so dass beide gut aufeinander aufbauen. Meine Haare fühlen sich sowohl mit dem Shampoo als auch dem Conditioner angenehm gepflegt und nicht beschwert an. Ich werde beides bestimmt nachkaufen. Herzlichen Dank an nu3 für diese Produkte.

Dieser Blogpost ist ein Kooperationsartikel – alle getroffenen Aussagen und Worte stammen von mir. Die Produkte wurden mir kostenlos zu Verfügung gestellt.

 

Apr 062014
 

click for English

Mit dieser Tube Sunumbra sunkids Sonnencreme mache ich derzeit Krafttraining. – Wie, Krafttraining? – Ja, dann lest mal weiter.

Sunumbra sunkids SPF 40 natural sunscreen

Sunumbra Sun Kids SPF 40 mineralischer Sonnenschutz

Meine immerwährende Neugier in Sachen mineralischer Sonnenschutz  hat mich zu Sunumbra geführt. Was mich total gepackt hat, waren die vielen Antioxidantien, die Sumumbra in alle ihre Sonnenschutzprodukte tut. Im Moment gibt es vier Varianten von Sunumbra Sonnencreme mit Lichtschutzfiltern von 15 bis 40. Ich habe die sunkids SPF 40 Creme gekauft.

Man kann sie nur online aus den USA beziehen. Sie kostet regulär 27.70 USD, dazu kommen 12.75 USD Versandkosten. Da ich jedoch einen 30% Gutschein für die Sonnencreme hatte, kam ich insgesamt auf 32.84 USD, also zirka 24 EUR (100ml), so dass ich schließlich bestellt habe. Der Maxibrief kam nach ungefähr einer Woche an und ist nicht im Zoll hängen geblieben (Yeah).

Aber wieso sprach ich von Krafttraining? Nun ja, ich dachte anfangs, ich hätte vielleicht ein Hygienesiegel innen im Schraubverschluss übersehen, denn ich bekam die Creme nicht aus der Tube. Es hat sich herausgestellt, dass man nicht so zaghaft beim Herausdrücken sein darf. Die Sunumbra sun Creme ist einfach recht dick.

Dieses Foto ist nicht gedreht, ich halte die Hand wirklich so nach oben. Die Creme bleibt einfach auf dem Handrücken stehen.

Sunumbra sun kids SPF 40 Swatch

Hier seht Ihr auch, dass Sunumbra seine Sonnencreme leicht beige tönt. Die Farbe sieht man nach dem Verteilen auf dem Gesicht aber letztlich nicht mehr (übrigens auch kein Weißeln), ungefähr so wie bei der Eco Cosmetics Creme SPF 15 .

So sieht die Creme ganz leicht verteilt aus.

Sunumbra Sun Kids SPF 40 mineralischer Sonnenschutz

Die Creme lässt sich gut auf dem Gesicht verteilen. Das hätte ich bei der Konsistenz zunächst nicht erwartet, aber sie verschmilzt sehr schön mit der Haut. Man muss ihr dann aber mindestens 30 Minuten geben, bevor man Make-up aufträgt. Das braucht sie, um einzuziehen.

Bei meiner trockenen Haut ist das Hautgefühl sehr angenehm. Nachdem die Creme eingezogen ist, spüre ich sie überhaupt nicht mehr. Ich könnte mir vorstellen, dass ölige Haut vielleicht mit der Schwere nicht so gut klar kommt. Ich finde die Creme nicht typisch fettig, aber sie ist eben dickflüssig.

Vom Geruch her merkt man anfangs ganz deutlich einen an Heilerde erinnernden Geruch – so, wie auch Ton oder Loes riecht. Danach kommt die Kamille durch, die auch als Öl enhalten ist.

Ich habe es schon angedeutet, dass ich die Inhaltsstoffe sehr gut finde. Auf der Webseite von Sunumbra ist übrigens jeder einzelne Stoff erklärt.

INCI Sunumbra sunkids SPF 40 mineralischer Sonnenschutz

De-ionized Water → gereinigtes Wasser, Ethylhexyl Olivate → Emolliens, macht ein weiches Hautgefühl,  stärkt die hauteigene Lipidschicht, Zinc Oxide Dimethicone → Zinkoxid mit Dimethicone-Ummantelung, Sorbitan Olivate - Bio-Emulgator, Ecocert, Carnauba Wax → Carnaubawachs, macht Produkt wasserfester, emulgiert, Allantoin → beruhigend, schützend, verbessert das Hautbild, Kigelia Extract → entzündungshemmend, Antioxidant, Aloe Ferox Extract → heilend, Green Rooibos Extract → Bio-Rooibos-Extrakt, schützend, Antioxidant, Ecocert Organic + USDA NOP Organic, Black Tea Extract → Schwarztee-Extrakt, entzündungshemmend, Antioxidant, Broccoli Sprout Extract → enthält Sulforaphane, Antioxidant, Astaxanthin → Antioxidant, hilft der Haut nachdem sie UV-Strahlung ausgesetzt war, Milk Thistle Extract → Mariendistel-Extrakt, Antioxidant, schützt die Haut bei UV-Strahlung,  Cape Chamomile Oil → heilend, anti-entzündlich, Duft

Ich finde, man sieht der Formulierung an, dass sich da jemand echt Gedanken gemacht hat. Gerade in einem Sonnenschutzprodukt sind Antioxidantien natürlich besonders wichtig. UV-Strahlung kann in der Haut oxidativen Stress auslösen und genau da sind die Antioxidantien zur Stelle.

Eine Bio-Zertifizierung hat das Produkt selbst übrigens nicht, aber einzelne Zutaten sind aus Bio-Anbau. Bei anderen wird von Sunumbra darauf geachtet, dass sie nicht aus genetisch modifizierten Pflanzen kommen oder aus Wildsammlung stammen. Man könnte das Produkt womöglich wegen des Silikon-Mantels des Zinkoxids nicht zertifizieren. Soweit ich weiß, sind Silikone in zertifizierten Produkte nicht drin. Die anderen Stoffe findet man auch in zertifizierter Naturkosmetik.

Ich frage mich, warum da kein mir bekannter Konservierungsstoff drin ist. Einige der Extrakte haben zwar auch eine antifungale Wirkung, aber anscheinend muss man bei der Basis bzw. der Zusammenstellung nicht noch zusätzlich konservieren. Als Haltbarkeit ist über 1 Jahr angegeben.

Ich frage mich außerdem, wie sie die beige Farbe hinbekommen. Zinkoxid wäre ja weiß. Vielleicht kommt die Farbe von der Ummantelund oder von den Extrakten? Ich denke, ich werde die Firma mal anschreiben. Auf der Webseite sind sie sehr auskunftsfreudig, da beantworten sie sicher auch Mails von neugierigen Beautybloggerinnen.

Fazit

Die Sunumbra sunkids Sonnencreme mit SPF 40 hat eine gute INCI Liste. Dass so viele Antioxidantien drin sind, ist natürlich toll. Als UV-Filter dient Zinkoxid, das im Breitbandbereich wirkt. Auf der Packung ist auch die bekannte UVA Wertung abgedruckt, die mit Sternen arbeitet. Die Sunumbra Sonnencreme erreicht mit 5 Sternen die höchste Wertung.

Ich habe mir übrigens die Sunumbra sunkids SPF 40 gekauft und nicht eine der anderen drei Cremes, weil Beautywithbrains schrieb, sie sei “lightweight” und wenig “moisturizing”, so dass man bei trockener Haut noch eine Creme untendrunter braucht, was mir ganz recht gewesen wäre.  Beautywithbrains hat auch die Sunumbra SPF 30 ausprobiert, die sie schwerer und als “greasy” bezeichnet hat und außerdem würde letztere nach Brokkoli riechen. Auch Beautyscribbler schrieb über Sunumbra SPF 30, die Foundation würde darauf herumrutschen. Deshalb habe ich mich für die Variante mit SPF 40 entschieden.

Ich finde die sunkids SPF 40 eher nicht “lightweight”, so unterscheiden sich die Meinungen. Sie ist wie gesagt nicht fettig, aber sie braucht auch auf meiner trockenen Haut etwas Zeit um einzuziehen. Das Hautgefühl an sich ist sehr angenehm und der erdige Geruch verfliegt recht schnell.

Die dicke Textur finde ich etwas schwierig, insbesondere, da es einen Kinder Sonnencreme ist. Wenn ich mir vorstelle, man ist mit Kindern am Strand, die habe schon ihr Schüppchen in der Hand und wollen eine Sandburg bauen und man drückt erstmal ne Viertelstunde auf der Tube rum, damit man die Kids von oben bis unten eingecremt hat. Hm, vielleicht weniger praktisch.

English

I currently use this tube of sunscreen to work out. – How do you mean, work out? – Well, read on.

Continue reading »

Apr 042014
 
(geschlossen) Verlosung: Alviana Naturkosmetik Wildrosen-Serie

Die Verlosung ist geschlossen: Das Los ist auf den Kommentar 20 gefallen. Evi, eine Mail an Dich ist raus. Alviana Naturkosmetik hat mir viele schöne Produkte aus der Wildrosen-Serie geschickt, die ich gern an Euch verlosen möchte. Ist das Päckchen nicht süß eingepackt? Es sind sogar getrocknete Rosen drin. Vor Kurzem haben die Verpackungen der [...]

My lazy/crazy cat

 Posted by on 03/04/2014
Apr 032014
 
My lazy/crazy cat

Weil die Fellnase in diesem Monat 4 Jahre alt wird, gibt es heute mal etwas “catcontent”. Dass Katzen und Hunde einen anderen Geruchssinn haben, sieht man, wenn man ein Leckerli direkt neben meine Katze legt. Solange es sich nicht bewegt, ist es praktisch auch nicht da. Here’s how you can tell that a cat’s and [...]

Louise Young LY 38 Blending Brush

 Posted by on 01/04/2014
Apr 012014
 
Louise Young LY 38 Blending Brush

click for English Die Make-up Künstlerin Louise Young hatte schon ihre eigene Kollektion an Pinseln, da hatte ich nicht mal mein erstes Beauty-Video auf Youtube gesehen. Und doch war es dann Youtube, das mich auf Louise Young und ihre Pinsel aufmerksam gemacht hat. Da bin ich echt froh drüber, denn der Pinsel ist super. Louise [...]

Mar 232014
 
Neu im Hause Heli - Lavera, JOIK, Clinique SPF 45 ...

Als ich das Bild eben zugeschnitten habe, dachte ich: Upsi, eine ganze Menge. Genau das dachte ich auch, als ich in dieser Woche ein Päckchen von HILLA Naturkosmetik geöffnet habe. Bestellt hatte ich zwei Produkte. Außerdem habe ich bei Sirkku Hahn, die den HILLA Shop betreibt, nach Pröbchen von den JOIK BB Creams gefragt, weil [...]

Mar 202014
 
Alverde Rose Tinted Highlighter + MAC Strobe

Das Produkt, das mich von den Neuheiten im Alverde Sortiment am meisten interessierte, war der Highlighter. Und was habe ich gekauft? Rischtiiisch. Den Highlighter. Alverde Rose Tinted Highlighter (10ml, 2,95 EUR) Bisher gab es den Sun Kissed Highlighter, der warm getönt ist. Der neue Rose Tinted Highlighter hat einen kühlen, fast schon weißen Farbton. Er [...]

Mar 152014
 
Eco Cosmetics Sonnencreme SPF15 - tinted day cream

Ich habe gerade mal nachgezählt. Die Eco Cosmetics Sonnencreme mit SPF 15 ist die neunte mineralische Sonnencreme, die ich Euch zeige. Man könnte fast meinen, da wäre so etwas wie eine Passion zu erkennen. Moment mal, das ist auch so. Ich benutze mineralische Sonnencreme lieber als welche mit synthetischen Filtern. Ich habe bei mineralischen Filtern [...]

Benecos Natural Kajal “white”

 Posted by on 10/03/2014
Mar 102014
 
Benecos Natural Kajal "white"

click for English Ich erzähle Euch keine Neuigkeiten, wenn ich Euch sage, dass ich die Benecos Kajals super finde. Dieser hier ist natürlich keine Ausnahme. Ich finde ihn toll. Benecos Natural Kajal “white” Der Kajal hat zwar die Farbbezeichnung “weiß”, ist aber ein helles Beige, Benecos nennt das “elfenbeinweiß”. Dadurch kann man ihn sehr gut [...]